Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

All-IP – die Lösung aus der Cloud?!?

All-IP – die Lösung aus der Cloud?!?

Bis Ende 2018 wird die Telecom ihr gesamtes deutsches Telefonnetz auf All-IP umstellen.
Alternative Anbieter und Netzbetreiber werden nachziehen müssen. Was Sie beim Wechsel beachten sollten, welche Möglichkeiten sie haben und welche Gefahren lauern – ein Überblick

Mit VoIP verbinden viele Nutzer bislang knackende Leitungen und schlechte Sprachqualität. Dank Breitbandnetzen gehört dieses Szenario aber meist der Vergangenheit an.
Im Gegenzug steht ISDN seit mehr als 20 Jahren als zuverlässige Standardtechnologie bereit, die von der Mehrheit der deutschen Unternehmen eingesetzt wird – und sie funktioniert meist tadellos.

Diese Tatsache ist der Hauptgrund dafür, dass von ca. 70% der deutschen Unternehmen und mittelständischen Betriebe keinerlei Ambitionen ausgehen eine Änderung in der Telefonie herbeizuführen.
Der Druck zur Umstellung geht also fast alleine von den Betreibern aus!

IP-Telefonie? Cloud-Telefonie? VoIP? Was ist das? VoIP, IP-Telefonie und…

Umstellung auf IP - was es zu beachten gibt

Umstellung auf IP – was gibt es zu beachten und zu tun?
Das Wichtigste vorab:
Sie behalten Ihre Rufnummer und die Sprachqualität und bleiben für Ihre Kunden und Geschäftspartner wie gewohnt erreichbar. Selbstverständlich können Sie mit Ihrem IP- Anschluss auch Kunden und Partner mit herkömmlichen Telefon- und Mobilfunknetzen anrufen - und von diesen angerufen werden. Wenn Sie Ihre bestehenden Endgeräte weiterhin nutzen möchten, so muss ein IP-fähiger-Router an Ihrem Anschluss „übersetzen“. Gängige Modelle erhalten Sie in den Fachmärkten.

Wechsel zu IP-basierten Endgeräten
Noch effizienter ist es, wenn Sie Ihre bislang eingesetzten Endgeräte gleich gegen IP-basierte auszutauschen. Diese können Sie dann direkt an einem gemeinsamen IP-Anschluss betreiben. Es fallen dadurch zahlreiche mitunter recht hochpreisige Adapter und Übertragungsgeräte weg, dafür nutzen Sie IP-Telefonie mit voller Flexibilität.

IP-Telefonie ohne Endgeräte
Wenn Sie komplett ohne Endgeräte auskommen möchten, so ist das a…

Geo Nummern - beste Kommunikation mit Ihren Kunden

Mit geografischen Rufnummern von tenios sind Sie und Ihre Mitarbeiter immer erreichbar, signalisieren Kundennähe, Präsenz vor Ort und geben Ihren Kunden und Geschäftspartnern das gute Gefühl direkt „nebenan“ zu sein und können dennoch ortsunabhängig arbeiten. Eingehende Anrufe können an eine zentrale Nummer oder an verschiedene Standorte weitergeleitet und von dort weiterverbunden werden.



Vorteile der geografischen Rufnummern
- Kundennähe durch lokalen Bezug- international erreichbar
- kostengünstig- keine Hardware
– keine TK-Anlage- intelligente Routingoptionen
- beste Sprachqualität- umfangreiche Statistiken

Bieten Sie Ihren Kunden mit einer Geo-Nummer eine transparente
und günstige Kontaktmöglichkeit.

Erhöhen Sie die lokale Erreichbarkeit Ihrer Standorte
und vermitteln Sie Kundennähe.

Behalten Sie durch intelligente Routingoptionen die
volle  Kontrolle über Ihren Kundenservice.



Kostengünstig telefonieren – und erreichbar sein

Bei einer geographischen Rufnummer mit Ortsvorwahl zahlt …

professioneller Kundendialog mit 0800-Freephone

Bei 0800 Freephone handelt es sich um gebührenfreie Hotline-Rufnummern, welche für Anrufer kostenlos sind (sowohl Anrufe aus Fest- und Mobilfunknetzen). Anstelle einer Festnetznummer werden diese Nummern insbesondere bei größeren Unternehmen für Kunden- und Service-Hotlines genutzt.


Gründe für den Einsatz von gebührenfreien 0800 Nummern. Zentrale einheitliche Rufnummer: Ihre Interessenten und Kunden benötigen nur eine Rufnummer für den telefonischen Kontakt. Die Verteilung nach Anrufthemen erfolgt intern.Kundenzufriedenheit Über die gebührenfreie Rufnummer laden Sie zum Dialog ein. Sie zeigen dadurch Kundennähe und Serviceorientierung.Professionelles Anrufmanagement: Bestandteil von Sonderrufnummern sind intelligente Weiterleitungsoptionen und Ansagen. Je nach Geschäftsfall können Sie Auswahlmenüs für Anrufer individuell gestalten.Image: Freephone Nummern sind nicht geografisch lokalisierbar und verleihen Ihrem Unternehmen eine internationale, serviceorientierte Ausstrahlung. Zudem sin…

Telefonie aus der Cloud – Countdown für All-IP Umstellung bis Ende 2018 läuft

Das Thema All-IP und die damit verbundene Umstellung der Telefonnetze auf IP-Technologie beflügelt den ganzen Telekommunikationsmarkt. Die Deutsche Telekom möchte bis Ende 2018 ihr gesamtes Netz auf IP umstellen. Andere Carrier werden gezwungen, diesen Weg mitzugehen.
Der Handlungsdruck für die Umstellung geht wiedermal von den Carriern aus. Aus Sicht der KMUs könnte der Umstieg noch einige Jahre dauern. Immerhin nutzen und vertrauen immer noch mehr als 70 % der Unternehmen auf gewährte ISDN-Technologie. Jedoch ab 2019 werden Privat- und Geschäftskunden den Umstieg nicht mehr hinauszögern können. Die Digitalisierung wird seinen Weg bahnen.
Im Zusammenhang mit der All-IP Umstellung wird Cloud-Telefonie an Bedeutung gewinnen. Telefonie erfolgt dann nicht mehr über firmeneigene Server, sonder über ausgelagerte virtuelle Telefonanlagen in Rechenzentren eines Betreibers wie TEVOX, nfon oder sipgate.  Einizige Voraussetzung für Cloud-Telefonie ist ein Brandband-Internetanschluß. Für SIP-statt…

Cloud-Plattformen verkürzen die UCC-Markteinführung

Gemäß einer Studie von Frost & Sullivan in Zusammenarbeit mit BroadSoft kann eine integrierte und cloudbasierte SaaS-Plattform für UCC Service-Providern dabei helfen, durch verbesserte Angebote, verkürzte Vertriebszyklen und neue Umsatzquellen wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Erkenntnisse des Reports Service Providers: Are You Prepared for the SaaS Revolution? von Frost & Sullivan basieren auf Interviews mit 20 Führungskräften von großen globalen Telekommunikations-Providern im 4. Quartal 2016. Die Studie unterstreiche, dass Provider ihre Prioritäten den Erfordernissen eines rasant wachsenden UCaaS-Marktes anpassen müssten. 90 Prozent der Befragten hätten angegeben, dass integrierte cloudbasierte Plattformen die Markteinführungszeiten beschleunigen würden. 63 Prozent glaubten an eine sinkende Abhängigkeit von knappen Ressourcen, 52 Prozent erwarteten durch derartige Plattformen die Transformation von Capex- zu profitableren Opex-Modellen. Der Studie zufolge planen 45 Prozent …

UC – Unified Communication – klein, komplex und gut?

Die Nachfrage nach geeigneten Unified Communications Lösungen für KMU´s steigen – doch für den Mittelstand sind bestimmte Voraussetzungen zu prüfen und es gelten eigene Regeln.
Ob sich die Lösungen lohnen und vor allem erschwinglich sind können sie hier nachlesen.
Immer wenn es Teams ermöglicht wird ortsungebunden und ohne Zeitverzögerung zusammenarbeiten zu müssen, ist der Schritt zu Präsenz-, Instantmessaging oder screen sharing Funktionen fast unumgänglich.
Die Einführung von UC Lösungen für den Mittelstand ist mit teilweise nicht unerheblichen Kosten verbunden und somit in weiten Teilen eher ein optionales Thema.
Durch die voranschreitende Digitalisierung ist aber die Nachfrage von Seiten der KMU´s deutlich gestiegen. Dies ist auch auf die Einführung von „All-IP“ zurückzuführen, da diese einen entsprechenden Rahmen bietet die eigene eingesetzte Infrastruktur zu prüfen und dann gegebenenfalls zu erweitern.
Die zunehmende Modernisierung von Arbeitsplätzen – Stichwort Cloud und „Modern Wo…

EuGH Urteil zu 0180 Rufnummern

Die Entscheidung: Am 02.03.2017 hat der EuGH (Az. 568/15) eine Entscheidung zur Auslegung des Begriffs „Grundtarif" getroffen und festgestellt, dass die Kosten eines auf einen geschlossenen Verbrauchervertrag bezogenen Anrufs unter einer von einem Unternehmer eingerichteten Service-Rufnummer die Kosten eines Anrufs unter einer gewöhnlichen geografischen Festnetznummer oder einer Mobilfunknummer nicht übersteigen dürfen. Zu hohe Telefongebühren bei 0180-Servicenummern könnten Verbraucher davon abhalten, sich im Zusammenhang mit ihrem bestehenden Vertrag an ein Unternehmen zu wenden, urteilten die Luxemburger Richter.
Zu den Hintergründen der Entscheidung:
Hintergrund der Entscheidung war eine Unterlassungsklage vor dem Landgericht Stuttgart (Az. 1 O 21/15), die in der kostenpflichtigen Servicenummer einen Verstoß gegen § 312a Absatz 5 Satz 1 BGB sah. Danach ist eine Vereinbarung unzulässig, die einen Verbraucher verpflichtet, wegen Fragen oder Erklärungen zu einem zwischen ihnen ge…

ISDN oder SIP: Was tun bei einer Neuanschaffung von Telefonanlagen?

Bei Neuanschaffungen von Telefonanlagen ist der Umstieg von ISDN auf SIP-Technologie stets zu beachten. ISDN wird über kurz oder lang (spätestens 2020) abgeschaltet. Somit werden klassische ISDN S0 und Primärmultiplexanschlüsse (PMX) von der Bildfläche verschwinden und durch SIP ersetzt.
SIP-Anschlüsse ersetzen schon heute die ISDN-Technologie als Anschluss für IP-Telefonanlagen. Dabei nutzt ein SIP-Anschluss (SIP-Trunk) keine physikalischen Telefonleitungen, die Verbindung erfolgt über Datenleitungen. So ist SIP nicht nur für Telefonie einsetzbar, sondern auch für andere Kommunikationsmedien wie Video- oder auch Chat-Kommunikation.
SIP ist als Protokoll schon Ende der 90er Jahre spezifiziert worden und hat sich rasch als Standard etabliert. Neben der ausgezeichneten Sprachqualität überzeugen SIP-Anschlüsse durch ihre freie Skalierbarkeit. Werden mehr Telefonleitungen (Sprachkanäle) benötigt, können diese einfach im SIP-Anschluss freigeschaltet werden, ohne Installation und innerhalb we…

EuGH untersagt teure 0180-Nummern

Ein Anruf beim Kundenservice kann teuer sein. Zumindest bis jetzt. Verbraucher sind mit bis zu 42 Cent pro Minute dabei. Daran stört sich die Wettbewerbszentrale und verklagt einen Betreiber. Der EuGH entscheidet, wie viel ein solcher Anruf kosten darf.
Der EuGH hat entschieden, dass Verbrauchern für Anrufe bei 0180-Service-Nummern keine höheren Kosten berechnet werden dürfen als für Telefonate unter ortsgebundenen Festnetznummern (Az.: C-568/15).
In dem verhandelten Fall hatte die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs - eine Institution der Wirtschaft zur Selbstkontrolle (Wettbewerbszentrale) - den Internet-Elektro-Händler Comtech vor dem Landgericht Stuttgart verklagt. Das Unternehmen hatte eine kostenpflichtige 01805-Service-Hotline geschaltet. Die Kosten für die Nutzung beliefen sich nach Angaben der Wettbewerbszentrale auf 14 Cent pro Minute aus dem Festnetz und bis zu 42 Cent pro Minute vom Handy aus.
Die Wettbewerbszentrale hatte Comtech vor dem Landgericht (LG) Stuttgart…

SIP-Trunking – die Basis für moderne Kommunikation

All-IP ist das Schlagwort bei der Digitalisierung in Unternehmen. Damit einhergehend spielt die Umstellung von analogen und ISDN-Anschlüssen auf SIP-Telefonie eine bedeutende Rolle. Die Digitalisierung der Kommunikationstechnologie ist ein wesentlicher Bestandteil und sollte die Grundlage für weitere Maßnahmen bilden.
Fast alle grossen deutschen Netzbetreiber planen bis Ende 2018 die Umstellung von leitungsgebundener Telefonie auf All-IP abzuschliessen. Auf Kundenseite werden TDM-basierte (Time Division Multiplexing) auf SIP-Trunks umgestellt. Auch wenn Vorbehalte in den Unternehmen bestehen, haben bereits heute mehr als 20 % der Unternehmen die Umstellung auf SIP-Trunking vollzogen. Ein Wechsel von TDM zu SIP ist unausweichlich.
Was ist SIP-Trunking? Ein SIP-Trunk ist eine IP-Verbindung zwischen einem Telefonie-System oder Unified Communications-System des Kunden und einem Telekommunikations-Netzbetreiber, der SIP-Trunking über einen Session-Border Controller (SBC) bereitstellt. Übe…